Die Fußballregeln im Blickpunkt

Der verzögerte Pfiff beim Abseits – eine unsinnige Anweisung ?

„Ein Spieler ist nur dann Abseits, wenn er den Ball selber spielt oder berührt“

Vorteile Nachteile
Es gibt weniger Spielunterbrechungen Ein Spieler fühlt sich „verarscht“, wenn er eine lange Strecke hinter dem Ball her rennt und beim Spielen des Balles dann der Abseitspfiff erfolgt
Bei Spielen ohne Assistenten unterbleiben voreilige Pfiffe Es fehlt eine Zeichengebung  (wie etwa beim Eishockey), die auf sie strafbare Abseitsstellung hinweist**
Das  „passive Abseits“  (von Regelunkundigen oft kritisiert) verliert an Bedeutung “Es ist schwer, einem alten Hund neue Tricks beizubringen (oder daran zu gewöhnen)”
Mängel beim perspektivischen Sehen (die Spielrichtung des Balles wird nicht richtig erkannt) führen nicht mehr zu Fehlentscheidungen  
Den Schiedsrichtern wird ihre Aufgabe erheblich erleichtert  

**Clevere Spieler, die ihre Abseitsstellung erkannt haben, rennen erst gar nicht hinter dem Leder her.