Kontinuität in der Schiedsrichterlehrarbeit

Bei den Hamburgern darf jeder mitmachen

Im Allgemeinen beschäftigen sich die Fußballschiedsrichter im Laufe des Jahres nur selten mit dem Regelwerk. Die Lehrabende werden in vielen Kreisen nur kärglich besucht, und nur vor den jährlichen Regeltests werden „Fragen und Antworten” gepaukt ... und manchem zur Plage. Wer die DFB-Schiedsrichterzeitung studiert, die allerdings nur im 2-monatlichen Turnus erscheint, ist da schon besser vorbereitet.

Der Bezirksschiedsrichterausschuss Alster des Hamburger Fußballverbandes hatte in diesem Zusammenhang eine gute Idee: Um durch die regelmäßige Beschäftigung mit den Fußballregeln die Regelsicherheit zur Schiedsrichter zu verbessern, wurde der Saisonregeltest entwickelt. Unter dem Motto „Jede Woche eine Regelfrage”, wird jedem Schiedsrichter, der sich über den Link registriert, über die gesamte Saison Woche für Woche eine Regelfrage über das Internet zur Beantwortung gestellt.

Meine Erfahrungen nach 25 Testwochen

  • Das genaue Durchlesen der meist 3-zeiligen Fragen ist dringend geraten: Laisser-faire wird bestraft!

  • Ich habe die Fragen der ersten zehn Tests „aus dem hohlen Bauch” beantwortet und bin auf selbigen gefallen: Erst dann stellte ich nämlich fest, dass in einer Zeile „ganz unten” eine Gesamtbewertung der Antworten nach Punkten und Prozenten erfolgt ...

  • Auch wenn ich mir den Schnitt „versaut” habe: Diese Bewertungszeile weckt den Ehrgeiz!

  • Durch Anklicken der Fragen in der Bewertungszeile lassen sich übrigens die Einzelergebnisse rekapitulieren. Prima!

  • Die Fragen sind mehrsträngig gestellt. Die Antwortmöglichkeiten sind vorgegeben und müssen nur angeklickt werden. Keine Schreibarbeit!

  • Die Eingabe der Antworten ist verlockend einfach. Doch wer vor dem Anklicken nicht nachgedacht hat, bekommt sofort die Quittung: Hässliche rote Felder stechen ins Auge, gelobt wird mit freundlichem Grün. Ein Plus: Die richtigen Antworten werden sofort angezeigt.

  • Auch wenn die Autoren der Internetseite es nicht fordern: Der Blick ins Regelheft ist bei der Suche nach der richtigen Lösung oft geraten. Und damit ist das „Spielchen” pädagogisch besonders wertvoll.

  • Kritisches? Wie in der DFB-Schiedsrichterzeitung wird die Regel 3, die im Alltag der Schiris nur eine geringe Rolle spielt, mit ca. 56% „total überfragt”. Die wichtigste Regel dagegen („Verbotenes Spiel und unsportliches Betragen”) kommt nur in etwa 24 % der Fragen vor.


Für Lehrwarte, die an den pädagogischen Hintergründen interessiert sind, empfehle ich die nachstehende Lektüre aus dieser Homepage: